Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.

Besten Dank für Ihr Vertrauen. Gerne informiere wir Sie über die Geschäftsbedingungen. Sollten Sie Vorbehalten haben, können Sie diese besprechen. Die Bedingungen gelten ab 01.03.2020 bis auf Widerruf.

Wir sind im Handelsregister des Kantons Zürich unter CHE-336.807.881 eingetragen und betreiben das Unternehmen ‘’P2B’’ als Einzelunternehmen.

Grundsätzliches und Geltungsbereich

Die P2B – Tobias Steiner EIU (Einzelunternehmung), nachfolgend P2B genannt, ist die Betreiberin und Anbieterin der Dienstleistungen.

Die P2B bietet diverse Dienstleistungen und Angebote für den Aufbau, Erhalt und die Förderung der physischen und psychischen Gesundheit und Fitness. Es gelten die Vertragsbedingungen von P2B.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend AGB genannt, gelten für die Nutzung des P2B Studios in Elsau, für die Online-Trainings (an beliebigen Orten) und sind binden für jeden Kunden. Die AGB bilden einen Vertragsbestandteil.

Abonnemente ‘’Abos’’

Abos sind persönlich und nicht übertragbar. Diese sind berechtigt zur Buchung von Personal-Trainings entweder im P2B Studio in Elsau oder via das Online-Tool.

Kunden müssen mindestens 14 Jahre alt sein, die Einwilligung der Erziehungsberechtigten wird vorausgesetzt und muss schriftlich vorgelegt werden.

Jeder Kunde hat Anspruch auf ein Probetraining.

Das P2B Studio in Elsau inklusive Online-Tools stellen ihre Anlagen und Einrichtungen während den Öffnungszeiten und den betreuten Stunden zur Verfügung. Die Benutzung beschränkt sich auf die Dauer des Abos. Die Abos verlängern sich automatisch.

Es werden unterschiedliche Leistungen und Abos angeboten. Das Angebot richtet sich nach dem einzelnen Vertrag. Alle übrigen angebotenen Leistungen sind im Abobetrag nicht inbegriffen.

Trainings finden während den publizierten Öffnungszeiten des P2B Studios in Elsau statt. Abweichungen sind möglich.

Termine

Termine können bis 24h vor dem Training kostenlos storniert werden (online oder im P2B Studio). Danach kann eine Stornierung nur durch Kontaktaufnahme mit dem P2B Studio (per LiveChat, Telefon oder E-Mail) storniert werden und es wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 10.00 fällig. Ab der dritten verspäteten Stornierung pro Jahr, kann der Termin ordentlich verrechnet werden.

Weisungen

Mit der Bezahlung eines Abos und der Benutzung des Angebots der P2B akzeptiert ein Kunde diese AGB und verpflichtet sich, sie einzuhalten und den Anweisungen des Trainers Folge zu leisten.

Gesundheit

Aktuelle Erkrankungen bzw. Änderungen des Gesundheitszustandes welche das Training beeinflussen können sind dem Trainer vor Beginn des Training zu melden. Falls in den letzten Jahren nicht regelmässig Sport getrieben wurde, der allgemeine Gesundheitszustand nicht einwandfrei ist und / oder in den letzten zwei Jahren eine schwere Erkrankung vorlag, empfiehlt sich vor der Trainingsaufnahme eine ärztliche Untersuchung. P2B kann sich Vorbehalten, zwingend ein ärztliches Zeugnis zu verlangen.

Haftung

Die Benützung der Anlagen und Einrichtungen des P2B Studios, sowie die Teilnahme an den Trainings und Veranstaltungen von P2B erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr, dies gilt auch für das Online Training (zu Hause, im Büro oder irgendwo via den bekannten Online-Tools «Skype, Microsoft Teams, Zoom, etc.»).

Die Haftung von P2B wird soweit gesetzlich zulässig wegbedungen. Insbesondere ist jede Haftung für Schäden, die aus Zuwiderhandlungen gegen die AGB oder Weisungen des Trainers entstehen, ausgeschlossen.

Die P2B haftet nicht für den Verlust von Effekten, Wertgegenständen, Geld, Kleidern, etc. Ebenfalls ausgeschlossen ist jegliche Haftung für hinterlegte Gegenstände.

Der Abschluss einer Versicherung ist Sache des Kunden.

Betriebseinstellung

Aus einer Betriebseinstellung besteht kein Anspruch auf Rückvergütung oder auf Verlängerung der Dienstleitungen.

Nutzung und Hinterlegung („Timestop“)

Nichtbenutzung des P2B Trainings berechtigt weder zur Reduktion noch Rückforderung des Betrages.

Bei Vorliegen eines triftigen Grundes kann ein Abo unterbrochen werden („Timestop“), wobei kein Anspruch darauf besteht. Ein Gesuch um Timestop muss vor Abwesenheit, zusammen mit einer entsprechenden Bestätigung/Zeugnis schriftlich eingereicht werden. Ein rückwirkender Timestop ist nur bei Krankheit/Unfall möglich. Dieser muss im ersten Monat nach ärztlich bescheinigter Trainingsunfähigkeit beantragt werden. Später eingereichte Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Ein Timestop wird auch bei beruflichem Auslandaufenthalt, Krankheit, Unfall, Schwangerschaft und Mutterschaftsurlaub sowie Militär- und Zivildienst gewährt.

Urlaub

Jährlich kann von den Abokosten maximal eine Woche für Ferienabwesenheit abgezogen werden. Bei Ferienabwesenheit des P2B-Personals, werden die ausgelassenen Termine nicht verrechnet.

Zuwiderhandlungen

Grobe oder wiederholte Verstösse gegen die AGB, die Fair-Play-Regeln oder die Weisungen des Trainers können das Aussprechen eines Hausverbots zur Folge haben. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Betrags. Bei Zuwiderhandlungen bleibt die Strafanzeige ausdrücklich vorbehalten.

Vertragsdauer, Kündigung

Für die angebotenen Leistungen und Abos gibt es keine feste Vertragsdauer bzw. die Dienstleistung ist unbefristet. Kündigungen sind monatlich möglich.

Für die Kündigung ist das Persöndliche Datum beim Abo Start relevant und diese erfolgt schriftlich 10 Tage bevor sich das Abo automatisch um einen Monat verlängert.

Rücktritt während der angebotenen Leistungen und Abos und entsprechende Preisreduktion/erlass können nur in Härtefällen wie länger dauernder Krankheit, Unfall oder bei definitivem Domizilwechsel gewährt werden. Das Abo muss zusammen mit einem schriftlichen Gesuch und notwendigen Bestätigungen wie Arztzeugnis, Arbeitgeberbestätigung, Nachweis der Einwohnerkontrolle etc. eingereicht werden. Die Preisreduktion/erlass der Mitgliedschaft erfolgt «pro rata temporis» abzüglich CHF 20.00 für den administrativen Aufwand.

Zahlungskonditionen

Die Zahlung erfolgt immer erst für den absolvierten Monat und ist innert 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu bezahlen. Die Zahlung kann Online (Paypal, E-Banking, Twint) oder persönlich (Barzahlung) geleistet werden.

Leistungen

Die Leistungen werden individuell und fair definiert. Diese Preise sind verbindlich. Richtwerte sind auf der offiziellen Webseite ausgeschrieben.

Sonderangebote

Sonderangebote sind explizit ausgeschrieben und gelten nur während bestimmten Zeiträumen.

Preisänderungen und Preisgarantie

Der Preis des gelösten Abos bleibt grundsätzlich unabhängig von Preisveränderungen erhalten (Treuebonus).

P2B entwickelt und optimiert das Angebot laufend aus. So kann es bei signifikantem Infrastrukturausbau oder bei der Einführung von zusätzlichen Features zu Preiskorrektur kommen. Dies wird dem Kunden frühzeitig mitgeteilt.

Datenschutz

Eine Weitergabe der Daten erfolgt ausschliesslich unter strengen, vertraglichen Datenschutzauflagen an externe Dienstleister in der Schweiz oder im Ausland, auf Grund gesetzlicher Vorschriften an die Strafverfolgungsbehörden oder wenn eine Weitergabe zur Wahrung und Durchsetzung berechtigter Interessen der P2B notwendig ist.

Belohnungssystem

Bei einer Empfehlung werden vier 1zu1 Coachings geschenkt. Dies gilt für alle Kunden, die seit dem Jahre 2020 ein aktives Abo haben. Für alle andern Abos sind es drei geschenkte Coachings. Diese Coachings können auch mit den Kosten für zusätzliche Personal Trainings, Meditationen oder 1zu1 Mindset Coaching verrechnet werden. 1 Training ist 30 Minuten 1zu1 Coaching wert.

Änderungen AGB

Der Kunden nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass Änderungen der AGB vorbehalten bleiben und dass ihm diese in geeigneter Form zur Kenntnis gebracht werden. Aus einer Änderung der AGB kann der Kunde keine Rechte ableiten.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Sämtliche Rechtsbeziehungen aus der vorliegenden AGB unterstehen dem Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Winterthur.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung sowie dem ursprünglich vereinbarten Vertragsgleichgewicht möglichst nahekommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

Ausgabe Januar 2021
P2B – Tobias Steiner
Elsauerstrasse 20
8352 Elsau